Frankenberg, 15.07.2021, von M. Schneider

Ausbildung und Einsatz aus einem Guss

Beim THW Biedenkopf stand in den letzten zwei Ausbildungsdiensten Hochwasserschutz auf dem Programm – Der Einsatz folgt auf dem Fuß!

Nach langer Corona-Zwangspause hat die Ausbildung im Ortsverband endlich wieder Fahrt aufgenommen. Am 02. Juli stand die Theorie zum Hochwasserschutz und das Füllen von Sandsäcken im Fokus, am 10. Juli übten wir die Arbeit mit unseren Schmutzwasserpumpen.

Dass aus der Ausbildung so schnell ernst würde, hatte niemand gedacht. Aufgrund der akuten Hochwasserlage im Edergebiet forderte der Ortsverband Frankenberg am 14. Juli aus dem Ortsverband Biedenkopf mind. 1000 gefüllte Sandsäcke an, die dort weiterverteilt wurden. Mittels GKW samt Anhänger sowie MzKW, der schnell von seiner eigentlichen Ladung befreit wurde, machten sich 5 Helfer in zwei Touren auf nach Frankenberg, um die Kameraden mit letztlich rund 1.500 Sandsäcken zu unterstützen.  Unser Sandsacklager füllen wir in den nächsten Tagen wieder auf, dank der Ausbildung zwei Wochen vorher wissen wir ja exakt, was zu tun ist.  

Vielen Dank an die Kameraden aus Frankenberg für die kameradschaftliche Zusammenarbeit (und den guten Kaffee)!

Wusstet ihr eigentlich, dass wir in Biedenkopf eine Pumpleistung von rund 10.000 Litern pro Minute haben? Das sind fast 6 volle Badewannen in einer Minute! Außerdem liegen in der Regel rund 1700 gefüllte Sandsäcke bereit, die mit unseren LKWs innerhalb kurzer Zeit unseren Hof verlassen können. Und wenn 1700 Sandsäcke zu wenig sind, füllen wir einfach welche der 30.000 leeren Sandsäcke, die in unseren Regalen auf ihren Einsatz warten. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: