14.11.2010, von Felix Hoch

Hochwasser in Argenstein

Im Rahmen eines Hochwassereinsatzes bei Weimar Argenstein unterstützte das THW Biedenkopf beim Sandsacktransport und Sandsackverbau.

Die Ortsverbände des Technischen Hilfswerks Marburg und Biedenkopf haben für den Landkreis Marburg-Biedenkopf die Sandsacklogistik übernommen. Aus diesem Grund lagern allein in Biedenkopf ständig etwa 1.000 gefüllte Sandsäcke in Gitterboxen, die dem Landkreis im Bedarfsfall schnell für den Erstangriff zur Verfügung stehen.

So kam es, dass am frühen Sonntagmorgen kurz vor sechs Uhr die Helferinnen und Helfer des THW-Biedenkopf durch die Leitstelle Marburg-Biedenkopf alarmiert wurden. Die ersten Helfer waren dann kurze Zeit später auf dem Weg nach Argenstein bei Marburg-Weimar, um die dortigen Einsatzkräfte der Feuerwehren mit gefüllten Sandsäcken zu versorgen und beim Sandsackverbau zu unterstützen.
Nachdem die Sandsäcke aufgebrauch waren, wurden im Ortsverband Marburg weitere Sandsäcke gefüllt. Kurz vor Mittag fuhren dann weitere Helfer nach Marburg, um die seit dem frühen Morgen im Einsatz befindlichen Helfer abzulösen. Insgesamt waren vom Ortsverband Biedenkopf 16 Helfer und 3 LKW sowie ein Mannschaftstransportwagen im Einsatz. Gegen 15:30 Uhr kehrten dann die letzten Helfer vom Einsatz zurück


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: